Allgemein

#moderndenken

20. November 2020

Der VfL Gehrden errichtet im Sportpark Lübs eine Beregnungsanlage für den Hauptplatz. Das Land
Sachsen-Anhalt fördert diese Investition mit einem Volumen von ca. 24.950 €.

VfL Gehrden schickt Grün Weiß Möser mit 3:0 Packung nach Hause

11. Mai 2013

 

Am Samstag traf der VfL Gehrden auf die Mannschaft vom SV Grün Weiß Möser. Nachdem man im Hinspiel eine vermeidbare Niederlage kassierte, standen die Zeichen auf Wiedergutmachung. Dies gelang mit einem 3:0 Heimerfolg souverän. Den ganzen Beitrag lesen »

Wintertrainingslager der Fußball-Männermannschaften

20. Februar 2013

Am vergangenen Wochenende trafen sich Spieler und Betreuer des VfL Gehrden zum gemeinsamen Wintertrainingslager der ersten und zweiten Mannschaft. Nach dem Erfolg im letzten Jahr waren sich die Verantwortlichen einig, die Vorbereitung auf die  Rückrunde erneut in der Gohrauer Jugendbegegnungs- und Bildungsstätte durchzuführen.  Schon am Freitagabend Den ganzen Beitrag lesen »

Sommerfest 2012 in Lübs

Weihnachtsfeier Abteilung Fußball

18. Dezember 2011

Am Samstag, d. 18.12. hatten die Sportler der beiden Männermannschaften sowie die Alten Herren zur traditionellen Weihnachtsfeier eingeladen. In der Mehrzweckhalle wurden neben den aktiven Spielern auch Sponsoren, Freunde und Helfer herzlich begrüßt. Für eine ausgelassene und gute Stimmung sorgten insbesondere die zahlreichen lustigen Programmpunkte. Nachfolgend ein paar gelungene Schnappschüsse:

[nggallery id=20]

Rot Weißes Blatt

Das Rot-Weiße-Blatt, die Ausgabe zum 60. Vereinsjubiläum

31. Mai 2011


Viele Tore gegen den Angstgegner

23. Oktober 2010

Nedlitzer SV/ Union Ziepel – VfL Gehrden 1:7 (0:2)

 

Mit einer erneut stark veränderten Aufstellung fuhr der VfL Gehrden am vergangenen Wochenende zum Angstgegner Nedlitzer SV / Union Ziepel. Auf den kleinen und engen Nedlitzer Platz hatte man in den vergangenen Jahren nur einen Punkt holen können und auch maximal ein Tor erzielt. Personell fehlten neben dem verletzen Nico Lehmann arbeitsbedingt Kapitän Chris Rehse, Christian Kraft und Stephan Lange, dafür standen Libero Bohn sowie die Offensivkräfte Wiergowski, Baumgart und Böttge wieder zur Verfügung.

Aufgrund der Platzbedingungen, die das gewohnte Gehrdener Flügelspiel nicht zuließen, begannen beide Mannschaften mit hohen Bällen aus der Abwehr, das Mittelfeld wurde meist überspielt. Die erste Chance hatten die Hausherren, nach einem Freistoß köpfte der Nedlitzer Stürmer den Ball jedoch freistehend in die Arme von Torhüter Götze. Dann war der VfL am Zug, Knape und Günther verfehlten mit Distanzschüssen das Tor und Regisseur Wiergowski scheiterte nach Hackenablage von Kalkhake am Nedlitzer Torhüter. Die Gastgeber blieben vor allem durch Standardsituationen gefährlich, während der VfL spielerisch versuchte, zum Torerfolg zu kommen. In den 25. Minute brach Maik Böttge den Bann, nach Zuspiel von Krause versenkte er den Ball zum 1:0 und zelebrierte anschließend den passenden Torjubel zur Geburt seines Sohnes in der vergangenen Woche, hierzu noch einmal alles Gute von der gesamten Mannschaft. 10 Minuten später war es erneut Böttge, der sich auf Außen gut durchsetzte, in seine scharfe Flanke flog Günther und versenkte zum 2:0. Nedlitz kam bis zur Pause durch Einzelaktionen noch zu 2 Chancen, konnte die Bälle jedoch nicht aufs Gehrdener Tor bringen.

Mit Beginn des 2. Durchgangs nahm der VfL sofort das Heft in die Hand, störte die Gastgeber früh in deren Hälfte und belohnte dieses Pressing schon nach 3 Minuten mit dem 3:0. Kalkhake setze an der linken Strafraumkante den Nedlitzer Verteidiger unter Druck, dieser spielte einen Fehlpass in die Beine von Günther, der noch 2 Abwehrspieler vernaschte und dann einschob. Erneut Günther stellte kurze Zeit später mit einem Sonntagsschuss das 4:0 her. Die „Schöbel-Truppe“ beherrschte das Spiel nun nach Belieben und vergab teilweise fahrlässig weitere Möglichkeiten. Nedlitz kam gegen die gut stehende Gäste-Abwehr zu keinen Torchancen. Hervorzuheben ist der erstmals als Linksverteidiger aufgebotenen Carsten Rehse, der ein überragendes Spiel machte. In der 65. Minute dann ein weiterer Treffer, das 5:0 erzielte der eingewechselte Baumgart nach Vorlage von Kalkhake und in der 70. Minute folgte das 6:0, einen Freistoß von Knape fälschte ein Nedlitzer ins eigene Tor ab. 10 Minuten vor dem Ende gelang der Ehrentreffer für die Gastgeber, nach Abstimmungsproblemen in der Hintermannschaft traf ein Nedlitzer Stürmer völlig frei vor Torhüter Götze. Erneut Baumgart stellte jedoch kurz vor Schluss nach einem wunderbaren Konter mit dem 7:1 den alten Abstand wieder her.

Die Gehrdener deklassierten den ehemaligen Angstgegner damit deutlich, verbleiben jedoch in der Tabelle auf Rang 3, da die führenden Teams aus Güsen und Niegripp ihre Spiele ebenfalls mit 7:1 gewannen. Am kommenden Wochenende empfängt man im heimischen Sportpark den SV Theeßen 85, Anstoß ist bereits um 14 Uhr. Das Vorspiel bestreitet die Reserve des VfL gegen die zweite Mannschaft von Union Heyrothsberge.

 

Gehrden: Götze – Ca. Rehse, Bohn, Leps, Krause – Sens, Kalkhake (70. Min. Schöbel), Wiergowski, Knape – Böttge (60. Min. Baumgart), Günther